Henk

Henk greift seit 2010 bei den Crooners in die Tasten, um den Sound der Band durch röhrende Orgeln, smoothe Rhodes-Sounds oder ein klassisches Rock’n’Roll-Piano zu erweitern. Der Mann mit dem traditionell roten Tastenbrett spielt und komponiert seit seinem sechsten Lebensjahr und hat mit diversen Bands wie „The Pain“ (Wave), „Standfest In The Faith Johnson“ (Crossover, Funk&Punk) oder der charmanten Sechziger-Jahre-Beat-Revival-Inkarnation der Mülheimer Institution „His Girl Friday“ reichlich Bühnenerfahrung gesammelt.

Neben den Crooners ist er als Organist für die Ruhrpottsoul-Punkrock-Mod-Revival-Band „Beatmartin“ aktiv, betreibt sein elektronisches Soloprojekt Henk Reisen, mit dem er 2018 sein mittlerweile achtes Album heraus gebracht hat und organisiert klassische Kammerkonzerte in seiner Haupttätigkeit für das Orchesterzentrum|NRW.

Henk liebt Musik von The Who. Natürlich mag er noch viel mehr Musik quer durch die Jahrhunderte, Musik von A Tribe Called Quest, Abba, Air, Johann Sebastian Bach, den Beach Boys, den Beatles, Boards Of Canada, The Clash, Curtis Mayfield, Daft Punk, David Bowie, Claude Debussy, Deep Purple, DJ Shadow, Ella Fitzgerald, Grandmaster Flash, Happy Mondays, Housemartins, The Jam, Joy Division, Kraftklub, Gustav Mahler, Massive Attack, Nick Cave, Oasis, Outkast, Prince, Public Enemy, Rage Against The Machine, Resistanzen 2, Slayer, Smokey Robinson, The Smiths, Igor Strawinsky, The Streets oder The Supremes – um nur die allerwichtigsten zu nennen. Vor allem aber von The Who. Und Pete Townshend solo. Und The Who.

Henk spielt bei den Crooners ein Nord Electro 5D 73. Nicht mehr. Nicht weniger.


„Unsere Zuhörer merken, dass es uns mit den Songs, die wir spielen, bei aller Leichtigkeit, aller Lässigkeit, aller Rotzigkeit und bei all dem Humor, mit dem wir zu Werke gehen, letztlich doch bitter ernst ist. Wenn wir eine herzzerreißende Trennungsballade spielen, dann spielen wir herzzerreißend. Wir lachen gerne über uns selbst, aber den Songs bringen wir Achtung, Respekt und viel Liebe entgegen. Eine absolute Stärke der Crooners.“
Henk